Damen 1

Am dritten Spieltag der 3. Liga Ost ging es für die Damen der TSG Eddersheim zum Favoriten nach Leipzig. Das die Trauben dort sehr hoch hängen würden, war im Vorfeld klar.

HC Leipzig vs. TSG Eddersheim 28:20 (8:9)

Trainer Tobias Fischer hatte das Team eingeschworene, sowohl in der Abwehr wie auch im Tempo mutig zu agieren. Diese Marschroute beherzigte das TSG Team vor 550 HCL Fans in der 1.Halbzeit hervorragend. In der super lauten Halle kämpfte das Fischer Team um jeden Zentimeter und ließ so den Favoriten aus Leipzig nicht zur Entfaltung kommen. Dazu kam noch eine überragende Mona Priester im Tor, die nicht nur zwei Siebenmeter sondern auch noch mindestens acht freie Chancen vereitelte. Im Angriff wurde geduldig gespielt und auf die Chance gewartet, die dann sehr häufig über die rechte Seite, hier über Tabea Schweikart (6 Tore in Halbzeit 1) abgeschlossen wurde. Somit ging es mit einem verdienten und sensationellen 9:8 für die TSG in die Pause.

Nach der knappen Niederlagen in Bayern hatte das TSG Team eine dreiwöchige Pause. Diese Spielpause wurde sinnvoll verbracht, nach einer 'Teaminternen Turnierwoche' wurde in der zweiten Woche im athletischen und individuellen Bereich gearbeitet und in der Woche 'vor Leipzig' wieder an mannschaftstaktischen Stellschrauben gedreht. 

"Nun also Leipzig, mein Top Favorit für den Aufstieg in die 2. Liga! Da haben wir nicht viel zu verlieren, aber wir wollen natürlich da sein, wenn sie uns etwas anbieten," so Trainer Tobias Fischer vor dem Auswärtsspiel am kommenden Sonntag um 16.00 Uhr in Sachsen. 

Mit 2:2 Punkten sind die Damen der TSG Eddersheim, absolut zufriedenstellend, in die 3. Liga Ost Saison 18/19 gestartet. 
 
Vor der Saison, irgendwann im Juli, hatte ich mit Blick auf das Auftakt-Programm auf 2:2 Punkte spekuliert. Im Rhein Main Derby gegen Bretzenheim hatte ich mir weniger ausgerechnet, dafür aber gegen den 'Fast Absteiger' aus Herzogenaurach etwas mehr. 
Dann kam erst die schwere Verletzung von Lilly (Fuß) Anfang August und dann musste ich beim Mittelhessen Cup Ende August in Kleenheim erkennen, dass sich Herzogenaurach gegenüber der letzten Saison offensichtlich gut verstärkt hatte. Die Bayern gewannen dieses Turnier mit einem deutlichen Sieg im Finale gegen Kleenheim. 

Da die 3. Liga Damen der TSG nun bis zum 14.10. (Auswärtsspiel in Leipzig) spielfrei sind, hatte das Trainerteam entschieden, sich in der vergangenen Woche mal in anderen Sportarten auszuprobieren. 

"Die Idee war, trotz handballferner Sportarten, einen gewissen Wettkampfcharakter zu erzeugen," so Trainer Tobias Fischer. 

Am Dienstag ging es im KEW zum 'Hand-Fuß-Tennis Turnier', dass Mona und Trainer Tobias gewinnen konnten.

 

Einen Tag später traf sich das TSG Team im 'Sport Treff Bretzenheim' wo Lena und Anna G. den Turniersieg im Badminton feiern konnten.

Das letzte Turnier dieser Woche ging dann im 'Multi Sport Wallau' über die Bühne. Beim Beach Volleyball feierten erneut Lena und Anna G. mit Lea DEN Turniersieg.

 

Einige Talente wurden beim Badminton oder Beach Volleyball sowie dem Hand-Fuß-Tennis entdeckt. Alle hatten ihren Spass, es wurde sich trotzdem ordentlich sportlich betätigt und als Teamevent diente diese Woche auch. 

"Am Wochenende gehen alle Mädels individuell laufen und ab Dienstag wird dann wieder Handball spezifisch trainiert," so Fischer.