Am 8. Spieltag der 3. Liga Ost konnte sich das Team der TSG Eddersheim gegen den Thüringer HC 2 mit 33:27 durchsetzen. Mit nun 9:7 Punkten konnten sich die TSG Mädels damit auf den 6. Platz verbessern. 

TSG Eddersheim vs Thüringen HC 2  33:27 (16:15)

Bereits vor dem Anpfiff erkannte TSG Trainer Tobias Fischer das sich der Gast aus Thüringen mit einem 'etwas aufgepeppten' Kader im KEW präsentierten würde. Dennoch war das TSG Team nicht gewillt die Punkte kampflos abzugeben. Der Start verlief durchweg ausgeglichen, keines der beiden Teams konnte sich entscheidend absetzen. So war es nur logisch, dass es nach 30. Minuten 16:15 für die TSG stand. Beide Abwehrreihen hatten ihre Probleme, der Angriff funktionierte ganz offensichtlich gut. 

"Ich konnte noch nicht mal unzufrieden mit der Abwehrarbeit sein, die Thüringer in Person von Julia Redder und Anne Breitschuh haben das gut gemacht. Aber auch wir haben im Angriff sehr gute Aktionen gehabt," so Trainer Tobias Fischer. 

Zum Start in die zweite Halbzeit hatten sich die TSG Mädels nochmal einiges vorgenommen. Es sollte weiter geduldig aber trotzdem mit Tempo gespielt werden. Diese Marschroute gelang und ab Mitte der 2. Halbzeit konnte sich die TSG peu a peu absetzen. Und das obwohl nur 8 TSG Feldspielerinnen eingesetzt wurden und der Gast mit voller Kapelle angetreten war.  Immer wieder kamen die 'Eddschmer City Girls' durch Steff Güter (11/2) und Lexi Flebbe (7) zu 'einfachen' Toren aus dem Rückraum. Zum Ende konnten sich die TSG Mädels und die ca. 200 Zuschauer über einen  absolut verdienten 33:27 Sieg freuen. 

Trainer Tobias Fischer: "Ich habe meine Mädels für dieses Spiel gelobt, ich fand es war ein gutes Drittliga Spiel gewesen. Jetzt haben wir uns nach 7:1 Punkten eine kleine Spielpause verdient."