Handball

Mit der 19 jährigen Anna Gempp wechselt eine vielseitig einsetzbare Spielerin von der HSG Freiburg zur TSG Eddersheim. Anna´s handballerische Wurzeln liegen in Weil am Rhein, dann kam im B Jugend Alter der Wechsel zur JHR Lahr Seelbach. Bereits mit 16 Jahren erhielt sie ein Zweitspielrecht beim Drittligisten HSG Freiburg, zu dem sie ein Jahr später dann fest wechselte. Seit knapp 2.5 Jahren spiel Anna nun bereits in der 3. Liga Süd und konnte so, trotz ihres jungen Alters, schon einiges an Erfahrungen sammeln. 
Ihr Studium hat sie ins schöne Rhein Main Gebiet nach Frankfurt gezogen. Ihre Entscheidung, nun bei der TSG Eddersheim zu spielen, liegt unter anderem an dem guten Ruf, den die TSG mitlerweile Bundesweit genießt.   
 
"Die Gespräche mit Anna waren super entspannt und ich denke das wird eine gute und produktive Zusammenarbeit werden. Sehr interessant ist, dass Anna auf unterschiedlichen Positionen einsetzbar bzw. ausgebildet ist. Im Positionsangriff kann sie im Rückraum (Mitte / Rechtshalb) und am Kreis spielen, in der Abwehr im Zentrum. Das eröffnet uns neue Möglichkeiten im Spielverlauf reagieren zu können," freut sich TSG Trainer Tobias Fischer auf die Zusammenarbeit mit Anna. 
 
Teammanager Heiko Pingel:" Anna passt genau in unser Anforderungsprofil, sie ist jung, motiviert und will leistungsbezogen Handball spielen. Unser ohnehin schon junges Team wird sich mit der Verpflichtung somit nochmals verjüngen." 
 
Auch Anna hat sich zu ihrem Wechsel zur TSG geäußert:" Ich wechsele zur TSG Eddersheim da ich studienbedingt nach Frankfurt ziehe und ich überzeugt bin, dass ich in Eddersheim optimale Bedingungen vorfinde, um mich weiter zu entwickeln. Ich freue mich auf die nächste Saison und die neue Herausforderung bei der TSG."     
 
Herzlich Willkommen bei der TSG Eddersheim liebe Anna!!! 
 
      
Fotos: Patrick Seeger Fotografie 

Spielmacher führt Rumpftruppe zum 32:31-Erfolg beim Absteiger TSG Eddersheim.
"Wir haben uns nicht mit Ruhm bekleckert, aber wir haben gewonnen. "Alles Gut" lautete das kurze Fazit von Benedikt Seeger nach dem 32:31 (16:15)-Erfolg von Landesliga-Meister TuS Dotzheim beim bereits feststehenden Absteiger TSG Eddersheim. Das der Sieg der Handballer aus dem Schelmengraben verdient war, daran gab es keinen Zweifel.

http://www.wiesbadener-kurier.de/sport/lokalsport/handball/s-eeger-bewahrt-meister-vor-blamage_18719599.htm

 

Wie schon beim 33:22 der TSG Eppstein gegen Dotzheim war der Oberliga-Aufsteiger nicht in Bestbesetzung. Trotzdem lagen die Hausherren nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte sechs Minuten nach Wiederbeginn mit 16:22 zurück. Dann kämpften sie sich bis zum 28:28 (52.) zurück, um am Ende mit leeren Händen dazustehen. "Trotz der Niederlage haben wir uns im letzten Heimspiel von unseren Zuschauern anständig verabschiedet", resümierte Klaus Fischer.

http://www.fnp.de/regionalsport/main-taunus-kreis/

 

Wie von allen Seiten befürchtet hat sich TSG Torfrau Lisa Brennigke beim letzten Saisonspiel gegen den HCLeipzig das vordere Kreuzband gerissen. Nach dem Spiel am Samstag, hatte sie direkt am Dienstag durch ein MRT sowie Arztgespräch, Gewissheit. Sie wird am 9. Mai in Wiesbaden operiert.
 
"Es tut mir für Lisa unendlich leid und für uns ist es ein schmerzlicher Verlust, sowohl sportlich als auch menschlich. Mit Lisa und Franzi hat es beide Kapitäne mit Kreuzbandrissen erwischt, das ist wirklich unfassbar aber passt zu dieser  Saison. Ich bin gespannt ob wir für die neue Saison Freiwillige für den Job des Kapitäns finden," hat Trainer Fischer bei aller "Tragik" seinen Humor nicht ganz verloren.
 
Auch Lisa äußert sich zu ihrer Verletzung:" Ich werde mich jetzt erstmal operieren lassen und dann geht es in den Aufbau. Da ich dieses Prozetere schon mal absolviert habe, weiß ich was auf mich zukommt. Aufhören ist für mich keine Option, von daher werden mich die TSG Fans wieder auf der Platte sehen."  
 
Wann Lisa wieder für die TSG spielen wird, ist zu diesem Zeitpunkt noch völlig offen. Ersteinmal wünscht ihr das gesamte TSG 3-Liga Team für die Operation viel Erfolg und danach viel "Power" bei der Reha.  

Flörsheimer Str. 43 | 65795 Hattersheim