Handball

Kontinuität ist Trumpf bei den Damen der TSG Eddersheim. Nicht nur auf dem Spielfeld sondern auch auf der Bank geht es mit dem gewohnten Personal weiter.
Der B- Lizenz Inhaber Andreas Pohle hat seine Zusage für die kommende 3.Liga Saison gegeben. Er wird Trainer Tobias Fischer weiterhin im Trainingsbetrieb unterstützen. Dazu wird Andi auch bei dem ein odere anderen Spiel mit auf der Bank Platz nehmen.
"Die Zusammenarbeit mit Andi läuft Hand in Hand und super vertraut ab. Wir kennen uns schon ewig, haben vor Jahren bei der TSG zusammen gespielt. Er bringt neue Eindrücke mit in den Trainingsbetrieb und unterstützt so die Trainingsarbeit sehr gut," so Cheftrainer Tobias Fischer.

Teammanager Heiko Pingel:" Andi ist wie Tobi und Ich ein Ur- Eddschmer und genau das macht uns aus, wir kennen uns alle gut und arbeiten dementsprechend vertraut miteinander."

Auch Andi hat sich zu geäußert:" Ich habe verlängert, da mir die Arbeit mit den Mädels viel Spaß macht. Ich sehe großes Potential bei den Mädels, die sich ständig weiterentwickeln wollen. Ebenso möchte ich mich bei Tobi und Heiko bedanken, das meine Arbeit sehr geschätzt wird und wir ein gutes Verhältnis haben, so dass die gemeinsame Arbeit Früchte trägt."

Am 20. Spieltag der 3.Liga Ost besiegten die Damen der TSG Eddersheim den Tabellenzweiten aus Kleenheim sensationell mit 27:25 (15:14) und bauten somit ihre Serie auf 12:2 Punkte aus.

TSG Eddersheim vs. SG Kleenheim 27:25 ( 15:14)

Bereits vor dem Spiel gab es die nächste Hiobsbotschaft für die TSG. Torfrau Mona Priester musste aus privaten Gründen für das Spiel absagen und Lea Müller hatte noch mit einem Jatlag zu kämpfen und war somit nicht wirklich voll einsetzbar.
Dennoch gelang es den TSG Mädels die Anfangsminuten, gegen den haushohen Favoriten aus Kleenheim, ausgeglichen zu gestalten. Bis zur 20.Minute stand es 10:10, dann setzte sich der Tabellenzweite aus Kleenheim auf 12:10 ab. Der TSG gelang jedoch der 'Konter' und so gingen die Fischer Mädels bis zur Pause auf 15:14 in Führung.
In dieser Phase hielt TSG Torfrau Lisa Brennigke stark und im Angriff führte Hanna Özer geschickt Regie und Steff Güter traf nach belieben.
TSG Trainer Tobias Fischer :" Bereits zu diesem Zeitpunkt war ich super stolz auf meine Mädels. Die Abwehr war zwar Verbesserungswürdig, der Angriff dafür aber stark. Wir haben auch für Mona und ihre Familie gespielt."
Zur 2. Halbzeit überraschte Kleenheim mit einer 5+1 Abwehr gegen Steff Güter. "Es ehrt uns sehr, dass dieses Spitzenteam ihre letzte Möglichkeit in einer Manndeckung gegen uns sieht," so Trainer Fischer.
In den ersten Minuten hatten die TSG Mädels noch etwas Probleme mit dieser Maßnahme, ab der 35.Minute setze sich das TSG Team jedoch wieder ab und führte in der 40.Minute mit 21:16. Der erste Schritt zum Sieg war somit gelegt, der HSG fiel im Angriff wenig bis gar nichts ein und was auf das TSG Tor kam, wurde meist sichere Beute von Lisa Brennigke. Als Xenia Klug in der 58.Minute den Treffer zum 26:22 verwandelte war der sensationelle Sieg der TSG unter Dach und Fach. Am Ende stand ein 27:25 Sieg der TSG Eddersheim an der Anzeigetafel, die TSG Mädels ließen sich von den Zuschauern zurecht feiern.
"Unser erster Sieg in einem Pflichtspiel gegen Kleenheim und das unter diesen Umständen. Ich bin unglaublich stolz auf die Mädels und die Mädels können sehr sehr stolz auf dich sein. Jetzt haben wir 12:2 Punkte in Folge geholt, das ist überragend," war Tobias Fischer sichtlich beeindruckt von seinen Damen.

 

Auch wenn derzeit nicht viel für die Landesliga-Handballer der TSG Eddersheim spricht, setzte das aktuelle Schlusslicht in der Landesliga Mitte schon vor der 23:36 Niederlage in Breckenheim ein positives Zeichen. "Ich habe Liga-unabhängig auch für die kommende Saison zugesagt", ließ Klaus Fischer verlauten. Der Trainer wird den Weg auch bei einer Rückkehr in die Bezirks-Oberliga also konsequent weitergehen und versuchen, ein schlagkräftiges Team für die neue Saison aufzustellen. Dafür haben ihm auch schon Führungsspieler wie Kevin Pappisch, Kevin Wyrwich, Sebastian Scherer, Rene Morgenstern, Jonas Lange, Lukas Maus oder Maurice Diefenhardt zugesagt.

http://www.fnp.de/regionalsport/main-taunus-kreis/

 

Vor allem in der Offensive präsentierten sich die Landesliga-Handballer der TSG Eddersheim nicht ligatauglich.

"Der Start war noch okay", meinte Klaus Fischer, nachdem sein Team in der ersten Viertelstunde des Spiels seine Treffer noch gut herausspielte und "nur" mit 7:8 in Rückstand lag (18.). "Dann haben wir aber überhastet abgeschlossen und waren in der Abwehr bei den gegnerischen Tempogegenstößen nicht aggressiv genug", monierte Fischer. Nur noch zwei weitere Tore schafften die fahrlässigen Eddersheimer in den letzten zwölf Minuten der ersten Häöfte.

http://www.fnp.de/regionalsport/main-taunus-kreis/

 

Flörsheimer Str. 43 | 65795 Hattersheim

TSG-Newsletter