Handball

Am kommende Wochenende steht für die 3. Liga Damen der TSG Eddersheim das interne Trainingslager an. Zu den normalen Trainingseinheiten Dienstag, Mittwoch und Donnerstag kommen noch der Freitag, Samstag und Sonntag dazu. 

In der Donnerstagseinheit steht neben dem normalen Hallen- und Krafttraining das 'Einkleiden' an, das Team wird hier für die neue 3. Liga Saison 18/19 ausgestattet.
Am Freitag geht es beim MTHC Eddersheim zum Teaminternen Tennisturnier. Nach den mit Sicherheit 'hochklassigen Matches' wird das Team noch gemütlich zusammen sitzen.
Der Samstag Vormittag steht dann ganz im Zeichen des 'Fotoshootings' mit Jenny Wolters vom Foto Studio 'Art in Picture', sowie Axel Kretschmer und Marcel Lorenz. Im Anschluss daran stehen noch zwei Trainingseinheiten auf dem Programm. Am Nachmittag geht es dann zu Teammanager Heiko Pingel zur Saison Besprechung.
Sonntag Vormittag wird trainiert, danach zusammen Mittag gegessen und im Anschluss um 14.30 Uhr in der Heinrich Böll Gesamtschule gegen Mainz 2 (ebenfalls 3. Liga Ost) das letzte mal in dieser Vorbereitung getestet. Auf Einladung von Familie Schweikart geht es danach zum Grillen. 

"Ein buntes Programm mit viel Abwechslung! Wir sind in der Summe 'durch', dass was wir im Vorfeld in der Vorbereitung machen wollten, haben wir bereits gemacht. Die Abwehr steht in zwei Varianten und auch die Laufwege im Angriff sind klar. Im athletisch Bereich sind wir sowieso top! Von daher können wir an diesem Wochenende weitere Abläufe vertiefen, haben aber keinen Druck mehr," geht Trainer Tobias Fischer recht entspannt in das letzte Vorbereitungswochenende.

12 von 14 Wochen Vorbereitung liegen hinter uns. Und so anstrengend diese Phase auch sein mag (und immer sein wird), es  ist auch eine spannende Zeit, in der sich eine Mannschaft für die kommende Saison in Form bringt. Neue Spielerinnen werden integriert, alternative Angriffs- und Abwehrtaktiken geübt, gegen unbekannte Mannschaften gespielt, neue Sporthallen entdeckt. Mal spielt man mit „voller Kapelle“, mal ohne Auswechselspielerinnen oder auch mal ohne Torwart. Und genau diese Situationen sind es, die eine Mannschaft zusammenschweißen. Das Resultat sind gelöste Situationen, neu entdeckte Stärken, gewonnenes Selbstvertrauen in die eigene Leistung.

Wir sind gut vorbereitet für die kommende Saison. Das Handwerkszeug haben wir, das Talent auch, und den Willen, in den kommenden 22 Spiele unser Bestes zu geben, zu kämpfen, zu rennen, zu werfen, die Übersicht zu behalten und die Lücken zu erkennen.

Die Mannschaft ist stabiler und ausgeglichener geworden und noch etwas näher zusammengerückt. Die Abwehr inklusive unserer zwei guten Torhüter findet mehr und mehr zusammen. Im Angriff sind wir variabler geworden und haben Lösungen gegen verschiedene Abwehrsysteme erarbeitet. Auch spielen wir schneller und kontrollierter nach vorne und haben individuell Wurfvarianten und Abwehrverhalten verbessert. Alles zusammen gerechnet sind wir gut auf die kommenden 8 Monate vorbereitet und sehen der neuen Saison optimistisch entgegen.

 

Bisherige Ergebnisse der Vorbereitung 2018/2019:

TSG Da2 – HSG Dietzenbach (LL Süd)  36:27

FSG Dieburg/Gr. Zimmern (LL Süd)  – TSG DA2  20:35

TSG Da2 – Sportfreunde Budenheim (Oberliga RPS)  33:26

HSG Rodgau Nieder-Roden (Oberliga Hessen) – TSG Da2  36:27

TSG Da2 – TV 1848 Bodenheim (Rheinhessenliga)  28:20

TGS Walldorf (Oberliga Hessen) - TSG Da2  22:25

Wir haben 4 von 6 Spielen bisher gewonnen, 181 Tore geworfen, das sind 30,2 im Durchschnitt pro Spiel, haben 154 Tore bekommen (25,7 im Schnitt).

Die nächsten Vorbereitungsspiele:

Turnierteilnahme TSG Offenbach-Bürgel (Ober- und LL Hessen)

TV 1848 Bodenheim (Rheinhessenliga) - TSG Da2

HSG Dietzenbach (LL Süd) - TSG Da2

HSG Wettenberg (Oberliga Hessen) – TSG Da2

TSG Da2 - TGS Walldorf (Oberliga Hessen) Sonntag, 9.9. 16:30 Uhr KEW

Es bleibt spannend - wir werden berichten, der Weg geht weiter!

Wer stets auf dem aktuellen Stand über unsere Mannschaft bleiben möchte, kann uns bei Instagram folgen @tsgeddersheim.da2 und unsere Facebook-Seite TSG Eddersheim Damen II besuchen. Wir freuen uns auf euch!

In der Vorrunde des 5ten Mittelhessen Cups der SG Kleenheim gewann das Team der TSG Eddersheim erst gegen den Oberligisten aus Brühl mit 26:14 und gegen den Westen Drittligisten Bonn mit 15:10. Somit war dem TSG Team der Einzug unter die Top 4 nicht mehr zu nehmen. Gegen den 'Klassenkameraden' aus Herzogenaurach wurde dann etwas in der Abwehr experimentiert und mit 12:14 verloren.

"Unser Ziel war es unter die Top vier Teams zu kommen, das ist uns recht schnell gelungen. Somit konnten wir auch mal ein wenig probieren, was in einer Vorbereitung auch sein soll," so Trainer Tobias Fischer. 

Am Sonntag ging es zu erst gegen den Gastgeber der SG Kleenheim, dieser wurde seiner Favoritenrolle beim 13:19 aus TSG Sicht gerecht, wobei das Ergebnis am Ende etwas zu deutlich ausfiel. 

Im Spiel um Platz drei konnte sich das TSG Team deutlich gegen St. Leon Reilingen mit 21:15 durchsetzen und sich somit über den 3.Platz freuen.

Turniersieger wurde etwas überraschend Herzogenaurach, vor der SG Kleenheim. 

Das Fazit von Tobias Fischer:" Ein sehr gut organisiertes Turnier von Jürgen Klein und seinem Team. Sportlich bin bin ich absolut zufrieden, unser Ziel haben wir erreicht." 

Das dritte und somit letzte Hallenturnier in dieser Vorbereitung führt die Drittliga Damen der TSG Eddersheim am 25.und 26.8.nach Langgöns zur HSG Kleenheim. Dort nehmen die TSG Mädels schon zum fünften mal am Mittelhessen Cup teil. 
Gegner in der Vorrunde werden am Samstag ab 15.40 Uhr zwei 3.Ligisten und ein Oberligist sein. Zum Start geht es gegen den TV Brühl aus der Baden Württemberg Oberliga, danach gegen den Drittliga West - Aufsteiger aus Bonn und dann am Abend gegen den neuen 'Klassenkameraden' aus Herzogenaurach. Gespielt wird über je 40 Minuten, dass heißt 120 Minuten Handball für die TSG Damen. Die Kadergröße wird, wie in der letzten Zeit üblich, nicht sonderlich üppig ausfallen. Die langzeitverletzten Franzi Feick, Lisa Brennigke und Lilly König werden ebenso fehlen wie die privat verhinderte Tabea Schweikart. Ihre ersten 'Gehversuche' wird nach längerer Verletzungspause Anna Lena Kempf machen. Somit werden neun Feldspielerinnen und zwei Torfrauen am Samstag eingesetzt. Am Sonntag wird noch Tabea dazu stoßen. Hier finden dann für die 'Eddschmer City Girls ' entweder die Platzierungs.- oder Finalspiele statt. 
 
" Anders als in Allensbach zählen wir beim Mittelhessen Cup durchaus zu den Top vier Teams. Unser Ziel sollte es sein, das Halbfinale zu erreichen, danach schauen wir weiter," so TSG Trainer Tobias Fischer.