Nachdem die Eddschmer Herren im ersten Saisonspiel in Sulzbach gegen die dort heimische MSG noch unterlegen war, konnte man den Spieß nun im ersten Spiel der Rückrunde umdrehen und die Spielgemeinschaft aus Sulzbach und Niederhofheim deutlich mit 35:29 besiegen.

Nach der Hinspielniederlage startete man entsprechend motiviert ins Spiel und legte einen ungeahnt guten Start hin. Gestützt auf eine gute Abwehr setzte man sich über 4:1 und 9:5 kontinuierlich bis auf 17:7 ab. Hier zeigte auf der halbrechten Abwehrposition vor allem der erstmals von Beginn an eingesetzte Marc Sacher seine überragenden Fähigkeiten.

Durch konsequente Torabschlüsse im Angriff und ein gutes Rückzugsverhalten ließ man kaum Tempogegenstöße oder das Spiel über die 2. Welle des Gegners zu. Auch die schnellen Anwürfe der MSG konnten effektiv unterbunden werden und so zwang man die Werfer aus Sulzbach und Niederhofheim immer wieder ins Positionsspiel.

Mit dieser komfortablen 10-Tore Führung im Rücken schienen sich die Eddschmer bereits in Sicherheit zu wiegen. Nun schlichen sich nämlich immer häufiger einfache Fehler ins Angriffsspiel ein und auch die Chancenverwertung ließ deutlich nach. Entsprechend kam die MSG bis zur Halbzeit wieder bis auf 19:14 heran.

Nach dem Pausentee gingen die heimischen Herren zunächst wieder etwas konzentrierter zu Werke und konnten so den Vorsprung ein wenig vergrößern (27:21). Aber auch in der zweiten Halbzeit versäumte man es, den Sack frühzeitig zu zumachen. Der Gegner stellte seine Abwehr um und nahm Niklas Schmidt und Kevin Pappisch in Manndeckung. Und so kam die Spielgemeinschaft mit 3 Toren in Folge wieder auf 27:24 heran.

Die Mannen von Klaus Fischer berappelten sich aber zum Glück wieder und fuhren so am Ende einen verdienten 35:29 Erfolg ein.

Klaus Fischer: „Meine Jungs haben heute über weite Strecken des Spiels eine gute Leistung abgeliefert und eine tolle Moral gezeigt. Einzig die Chancenverwertung gibt mir zu denken. Auch die Verwertung der Siebenmeter war heute arg verbesserungswürdig.“

Neben dem bereits erwähnten Marc Sacher hob der Trainer aus einer geschlossen starken Mannschaft noch Lukas Maus, der von der Außenposition wichtige Tore beisteuerte, und Eric Macek hervor.

Im Anschluss an das Spiel ging es dann nach einem gemeinsamen Abendessen zur mannschaftsinternen Weihnachtsfeier nach Wiesbaden.

Am Montag nach dem Spiel ließen die Jungs dann in der Soccerhalle in Hofheim mit einem gepflegten Vorweihnachtskick das Handballjahr 2018 ausklingen. Nun steht am Freitag den 21.12 noch die gemeinsame Vereinsweihnachtsfeier auf dem Programm ehe sich alle zu ihren Familien in die trainingsfreie Weihnachtspause verabschieden.

Im neuen Jahr startet die Vorbereitung auf die Rückrunde am 06.01.2019 mit zwei Trainingseinheiten, bevor es am 26.01. mit einem Auswärtsspiel in Wiesbaden wieder um Punkte geht.

„Ich hoffe das wir im neuen Jahr endlich den Auswärtsfluch beenden und regelmäßig Punkte auf der Habenseite verbuchen können“ formuliert Klaus Fischer einen seiner Wünsche für das neue Jahr. Wohlwissend, dass im Februar gleich 3 Auswärtsspiele in Folge auf seine Mannschaft warten.

Spieler, Trainerteam und alle um die Mannschaft herum wünschen Euch und Euren Familien frohe und besinnliche Weihnachten, einen guten Start ins neue Jahr und bleibt gesund!

 

Herren 1 TSG Eddersheim

 


Bericht: Andreas Heim