Nach den beiden Auswärtssiegen in Holzheim und Münster konnten die Eddersheimer Herren im Heimspiel gegen die TG Rüsselsheim nachlegen und den dritten Sieg in Folge einfahren. Mit dem 29:19 Sieg gelang der Mannschaft um Kevin Pappisch somit auch eindrucksvoll die Revanche für die knappe Hinspiel-Niederlage.

Der Schlüssel für diesen deutlichen Erfolg war die sehr gute Abwehrarbeit des gesamten Teams in der Eric Macek noch herausstach. Kein Zentimeter Boden und kein Ball wurde kampflos preisgegeben.

Im Angriff wurden die Chancen konsequent genutzt, sodass man sich über 2:0 (2. Minute) und 9:4 (19. Minute) bis zur Halbzeit auf 16:8 absetzen konnte.

Auch nach der Pause kam die Mannschaft gut aus der Kabine. Die Abwehr stand weiterhin gut und vorne wurden die Torabschlüsse im gebundenen Spiel, sowie bei Tempogegenstößen, konsequent genutzt.

Einziger Wehrmutstropfen des ansonsten sehr erfolgreichen Spieltages war die Verletzung von Eric Macek kurz vor Schluss. Er zog sich bei einer unglücklichen Aktion eine Bänderverletzung im Sprunggelenk zu. An dieser Stelle gute Besserung an Eric.

Am kommenden Wochenende müssen die Eddschmer nun zum schweren Auswärtsspiel nach Altenhain zur dort heimischen HSG Neuenhain/Altenhain. Nach deren ‚Last-Minute-Sieg‘ gegen Hochheim/Wicker dürften die Gastgeber besonders motiviert sein und sich für die Hinrundenniederlage revanchieren wollen.

Ungeachtet dessen möchten die Eddschmer aber auch hier etwas zählbares mitnehmen und den Anschluss an die vorderen Tabellenplätze wahren.

Es spielten: Pakula, Tillmann; Schmidt 7/3, Losch 5, Pappisch 5, Diefenhardt 4, Wyrwich 4, Macek 2, Bächler 1, Maus 1, Sacher, Carstensen, Dietrich und Morgenstern