Das mit den Spielern Tobias Laible, Kalvath Syed Abdul Khader, Julian Henrici, Frank Seubert, Daniel Attenhofer und Frank Hiebsch besetzte Eddersheimer Verbandsliga-Team findet sich auf Anhieb gut zurecht in der neuen Spielklasse und erzielt in der Vorrunde mit hervorragenden 13:5 Punkten Position drei.

Der Spielplan meinte es nicht gut mit dem Liga-Neuling; in den ersten drei Begegnungen bekam es das TSG-Team gleich mit dem unangefochtenen Vorrunden-Spitzenreiter TTC Elz II und dem Vorrunden-Zweiten aus Herbornseelbach zu tun. So startete das Sextett mit einem 4:9 in Herbornseelbach, holte am zweiten Spieltag beim 9:2 gegen den TTC Offheim die ersten Punkte, war dann aber am dritten Spieltag bereits soweit in der Liga angekommen, um in Elz mitzuhalten und nach 6:4-Führung aber doch 6:9 zu unterliegen. Ab Spielrunde vier blieben die Eddersheimer ungeschlagen und arbeiteten sich bis direkt hinter die Topteams Elz (18:0 P.) und Herbornseelbach (14:4) an die dritte Stelle des Verbandsliga-Klassements.

Die zweite Eddersheimer Mannschaft kann auf eine optimal verlaufene Vorrunde in der Bezirksklasse Gr. 3 zurückblicken. Das aus Marcel Karl, Alexander Egert, Marcus Pund, Dominik Attenhofer, Alen Tosun, Alexander Naumann und Sven Simon bestehende Team gewann alle 11 Vorrunden-Partien deutlich. Das knappste Resultat war 9:4. Mit 22:0 Punkten führt die Mannschaft die Tabelle mit drei Punkten Vorsprung vor SGK Bad Homburg an.

In der Bezirksklasse Gr. 4 ist die TSG mit einer weiteren  starken Mannschaft vertreten. Die aus Nevruz Celikkal, Kai Cyrson, Daniel Schäfer, Jörn Wallenwein, Sven Krennrich, Kenan Celikkal bestehende Truppe liegt erwartungsgemäß zwar nicht ganz vorne, erzielte mit 15:7 Punkten aber eine bemerkenswerte Ausbeute und erreicht Platz vier. Niederlagen gab es nur gegen die drei Teams, welche im Vorrunden-Klassement vor Eddersheim platziert sind.

Eine Spielklasse tiefer spielt die Vierte eine ähnliche Rolle wie die Dritte. Im Klassement der Kreisliga Gr. 1 rangieren Matthias Schmotz, Stefan Ludwig, Christian Kollmeier, Manfred Häuser, Axel Gregor, Helmut Richter und Mike Zernechel mit 14:4 Punkten einen Punkt hinter dem Tabellenzweiten TuS Hornau III. In den beiden Spitzenbegegnungen gegen Hornau und Tabellenführer TSG Sulzbach II (17:1) war das Team nicht chancenlos. Die beiden Auswärtsbegegnungen gingen mit 4:9 bzw. 5:9 verloren. In der Kreispokalrunde schied die Mannschaft erst im Halbfinale aus.

In der 1. Kreisklasse Gr.  2 startete TSG Eddersheim V erfolgreich in die Spielrunde. Einem 9:2 gegen das spätere Vorrunden-Schlusslicht TG Hochheim III ließen die Spieler Manfred Wirth, Marcus Muschol, Tim Kleinschmidt, Bernd Beck, Thomas Fick und Raphael Muschol ein 9:5 bei der TSG Eppstein (9. der Vorrunde) folgen. Nach dem 8:8 gegen den Tabellenvierten SG Kelkheim IV punktete das Team aber nur noch gegen den Dritten der Vorrunde, Titania Eppenhain (9:4). Durch die beiden Punkte aus der  Eppenhain-Begegnung konnte sich das Team vorerst als Tabellensechster (7:11 Punkte) noch aus dem akuten Abstiegskampf heraushalten.

Die sechste TSG-Mannschaft wird in der 3. Kreisklasse Gr. 3 ihrer Favoritenrolle gerecht. Mit überzeugenden 13:1 Punkten setzt sich das Team an die Spitze der Tabelle. Philippe Baldauff, Torsten Gaden, Ronald Herr und Swen Heinrich geben lediglich in der Begegnung bei der TGS Langenhain II einen Punkt ab. In den meisten Spielen dominiert das Quartett deutlich, zweimal gelingt sogar ein TT-Shutout mit 10:0. Im Kreispokal zieht das Team bis ins Finale ein, scheitert dort aber deutlich am Cup-Favoriten VfN Hattersheim II, welcher auch durchaus zwei Klassen höher im hinteren Mittelfeld der Tabelle mithalten könnte.

In der 3. Kreisklasse Gr. 4 ist das Maß aller Dinge der TuS Kriftel IX. Das Team führt die Tabelle mit 15:1 Punkten deutlich an. Das musste auch die aus Anton Diefenhardt, Philip Steinbrech, Jochen Semrau, Johann Goldmann, Thomas Schameitat (Jugend-Ersatzspieler) und Heinz Thiel bestehende siebte TSG-Mannschaft bei der 2:8-Heimniederlage anerkennen. Dennoch stehen den Eddersheimern weiterhin alle Türen nach oben offen. Trotz einer 4:6-Niederlage gegen den Tabellendritten TuS Massenheim ist das Team mit 11:5 Punkten vor Massenheim an Position zwei platziert.

Beim von Daniela Viertel und Sven Krennrich trainierten und betreuten Jugendteam läuft es in der Saison 2018/19 sehr gut. Nach Siegen beim Bremthaler TTV (8:2), gegen den TV Hofheim (6:4) und TG Hochheim (10:0), einem Remis gegen TuS Kriftel  IV (5:5) und nur einer Niederlage bei Tabellenführer TG Weilbach (3:7) belegen Thomas Schameitat, Lars Diehl, Felix Möller, Simon Klasner, Kris Martini und Tim Hofmann mit 7:3 Punkten Platz zwei der 1. Kreisklasse.