Tischtennis

Nach einem 9:3 gegen TuS Hornau liegt das erste TSG-Team in der Bezirksoberliga-Tabelle mit 36:2 Punkten weiterhin vor dem TV Wallau. Das ist eine strategisch günstige Ausgangsposition für Eddersheim, denn als nächste Begegnung steht am 14.04.2018 (18.30 Uhr) in der Sporthalle an der Flörsheimer Straße das „Endspiel“ gegen den Tabellenzweiten (35:3 Punkte) an. Die Zweite setzt sich gegen den Tabellennachbarn SV Seulberg überraschend deutlich mit 9:0 durch. Das Team belegt mit 27:11 Punkten einen hervorragenden dritten Platz in der Bezirksklasse Gr. 3. Eddersheim III, der verlustpunktfreie Tabellenführer der 1. Kreisklasse Gr. 2, gewinnt 9:4 beim Tabellendritten TV Eschborn. Eddersheim IV setzt sich eine Spielklasse tiefer beim TSV Vockenhausen gar mit 9:2 durch und hat mit vier Punkten Vorsprung vor der TGS Langenhain den zweiten Platz drei Spiele vor Saisonschluss mit hoher Wahrscheinlichkeit sicher.  Das Jugend-Team unterliegt dem TV Wallau nach starker Leistung mit 3:7 und fällt in der Tabelle an Position neun ab.

Im weiterführenden Pokal-Turnier auf Hessenebene scheitert das aus Tobias Laible, Julian Henrici und Kalvath Syed Abdul Khader bestehende Team im Halbfinale. Doch selbst beim 2:4 gegen den nominell deutlich besser besetzten TV 88/94 Nauheim machen die Eddersheimer eine gute Figur. So gelingt Abdul Khader nach 0:2-Satz-Rückstand das zwischenzeitliche 1:1 gegen den 200 TTR-Punkte besseren Nauheimer Nazam und Laible kann durch ein 3:1 gegen den gleichen Gegner (immerhin noch mehr als 50 TTR-Punkte höher eingestuft als Eddersheims Nr. 1) auf 2:3 verkürzen.

Durch einen 9:5-Erfolg bei der SG Kelkheim arbeitet sich die zweite TT-Mannschaft der TSG Eddersheim wieder an Platz drei der Bezirksklasse Gr. 3 vor. Nach einem 0:1-Rückstand führt das Team nach Punkten von Simon/Schäfer, Schmotz/Ludwig, Sven Simon und Kai Cyrson mit 4:1. Daniel Schäfer, Jörn Wallenwein und Stefan Ludwig bauen das Ergebnis auf 7:2 aus. Gastgeber Kelkheim kann zwischenzeitlich auf 5:7 verkürzen, doch Matthias Schmotz und erneut Ludwig machen den Deckel drauf. Mit einer dem Relegationsplatz (# 2) würdigen Punktausbeute von 25:11 liegt Eddersheim zwar sieben Zähler hinter dem Tabellenzweiten TTC Königstein zurück, darf aber auf das bisher erreichte Saison-Zwischenergebnis mehr als stolz sein. Außerdem besiegt die Dritte TSG Niederhofheim II mit 9:1, Team V unterliegt der SG DJK Hattersheim IV 3:7 und die Jugend verliert knapp bei TSV Vockenhausen mit 4:6.

In der Rüsselsheimer Großsporthalle wurde das Finale des Leipold Supercups ausgetragen. Neben dem deutschen Superstar Timo Boll und seinem österreichischen Mannschaftskollegen in Düsseldorf Stefan Fegerl waren auch noch die beiden schwedischen Tischtennis-Legenden Jan-Ove Waldner und Jörgen Persson sowie der Tscheche Petr Korbel und der Serbe Aleksandar Karakasevic an den beiden Platten zu bewundern. Nach den Gruppenspielen und vor dem Finale zwischen Timo und Stefan konnte man sich ein Autogramm abholen und sich sogar mit den überaus sympathischen Spielern ablichten lassen, hier Felix mit einem nicht ganz unbekannten Spieler: